Sie sind hier: CISM » Massnahmen

Critical Incident Stress Management besteht aus 2 Maßnahmenkatalogen.

Die Kriseninterventionen selbst werden in den Maßnahmen 2 bis 5 zusammengefasst. Sie differieren auf Grund der Zahl der zu betreuenden Menschen und des zeitlichen Abstandes zum belastenden Ereignis.

Ergänzend beschreiben die Maßnahmen 1, 6, 7 und 8 Vorbeugung, organisatorische Unterstützung und Nachsorge der Kriseninterventionen.

Von einer voll funktionsfähigen CISM-Organisation wird dann gesprochen, wenn alle 8 Ebenen realisiert worden sind und die dazu notwendigen Resourcen vorgehalten werden.

Die Stiftung Mayday ist auf allen 8 Gebieten tätig.

  1. Schulung und Ausbildung (Education and Training)
  2. Individuelle Krisenintervention (One–on–One)
  3. Großgruppen-Information (Demobilisation/Crisis Management Briefing)
  4. Kurze Nachbesprechung (Defusing)
  5. Ausführliche Nachbesprechung (Critical Incident Stress Debriefing)
  6. Familien- oder Organisationsunterstützung (Family- or organisational support)
  7. Nachsorge (Follow up)
  8. Kurzberatung (Teaching)

Im Jahr 2011 verzeichneten wir 252 Ereignisse, zu denen unser CISM-Team gerufen wurde.


Druckversion | Text als Email versenden

Stiftung Mayday
Hugenottenallee 171a   63263 Neu-Isenburg
Tel 0700 77007701*   Fax 0700 77007702*
info@stiftung-mayday.de

Spendenkonto: Frankfurter Sparkasse

IBAN: DE36 5005 0201 0000 0044 40  BIC: HELADEF1822

 * Maximalgebühr 12,4 Cent pro Minute
Preis für Anrufe aus dem deutschen Festnetz.
Bei Anrufen aus Mobilfunknetzen kann der Preis abweichen.



c/o balticcm.com