Sie sind hier: CISM » Grundsätzliches

Critical Incident Stress Management (CISM) -
(Stressverarbeitung nach belastenden Ereignissen, SbE) in der Luftfahrt

Flugbesatzungen sind daraufhin ausgesucht und durch Schulungen darauf vorbereitet, mit belastenden und stressreichen Situationen umzugehen. Trotzdem geraten Piloten und Flugbegleiter gelegentlich in Situationen, die sie als kritisch und stark belastend oder gar lebensbedrohend empfinden. Der starke Stress, der als normale Reaktion dadurch ausgelöst wird, baut sich in der Regel innerhalb von wenigen Tagen oder Wochen ab.

Bei mangelhafter Verarbeitung können jedoch chronische Beschwerden auftreten, die sich in einer starken Einschränkung der Lebensqualität, Fluguntauglichkeit, in extremen Einzelfällen sogar in Form der schwer zu heilenden und in die Arbeitsunfähigkeit führenden Krankheit „Post Traumatic Stress Disorder - PTSD“ (Posttraumatisches Belastungssyndrom - PTBS) äußern.

Als CISM werden alle vorbeugenden und begleitenden Maßnahmen bezeichnet, die Menschen bei der Verarbeitung der Stresssymptome nach solchen besonders belastenden Ereignissen unterstützen. Es umfasst spezielle Schulungsmaßnahmen, setzt sich in Arbeitsstrukturen (z.B. CRM = Crew Resource Management, Entwicklung und Gebrauch von Checklisten in Notsituationen) fort, sorgt für die Durchführung spezieller Debriefings (Nachbesprechungen) nach Critical Incidents und stellt eine Nachsorge sicher.

Der wesentliche Teil ist ein von den amerikanischen Psychologen Prof. Dr. Jeffrey T. Mitchell und Prof. Dr. George Everly entwickeltes, stark strukturiertes Gesprächsmodell für die Aufarbeitung kritischer Ereignisse (CIS-Debriefing), das von besonders geschulten Piloten, Flugbegleitern und psychosozialen Fachkräften durchgeführt wird.

CISM-Maßnahmen stellen keine Therapie dar, sondern dienen ausschließlich der Gesunderhaltung normal reagierender gesunder Menschen auf unnormale Ereignisse („Critical Incidents“).

CISM steht zur Psychotherapie in einer ähnlichen Relation wie „Erste Hilfe“ zu einem chirurgischen Eingriff.

CISM-Informationsbroschüre

Belastungshinweise (PDF)

Hören Sie dazu diesen Ausschnitt aus einer Sendung des HR-Info-Kanals des Hessischen Rundfunks vom 05.09.2009:

Filmausschnitt Aero 2012

Kurzflim Aero 2012

Druckversion | Text als Email versenden

Stiftung Mayday
Hugenottenallee 171a   63263 Neu-Isenburg
Tel 0700 77007701*   Fax 0700 77007702*
info@stiftung-mayday.de

Spendenkonto: Frankfurter Sparkasse

IBAN: DE36 5005 0201 0000 0044 40  BIC: HELADEF1822

 * Maximalgebühr 12,4 Cent pro Minute
Preis für Anrufe aus dem deutschen Festnetz.
Bei Anrufen aus Mobilfunknetzen kann der Preis abweichen.



c/o balticcm.com